Das Wesen von Erröten und wie man es beseitigen kann

Das Erröten oder rot werden ist wohl die eigentümlichste und auch menschlichste aller Ausdrucksformen. Es ist bekannt, dass Affen vor Leidenschaft rot werden. Um uns aber glaubhaft zu machen, dass Tiere genauso erröten können wie die Menschen das tun, würde es einer großen Anzahl von Beweisen bedürfen.
Das Rotwerden im Gesicht infolge aufsteigender Schamröte ( das eigentliche menschliche Erröten ist eine logische Folge der unwillkürlichen Entspannung der kleinen Arterien unter der Haut. Dadurch werden die haarfeinen Blutgefäße in der Haut ( die sogen. Haargefäße ) so stark mit Blut gefüllt, dass dies nach außen durch eine mehr oder weniger intensive Rötlichfärbung der Haut sichtbar wird. Dieser Vorgang wird vermutlich durch eine Reizung der betreffenden vasomotorischen Zentren im Gehirn ausgelöst.

Lampenfieber u. Schüchternheit überwinden, Hemmungen beseitigen. Frei von Erröten.

Eine starke gemütsmäßige Erregung ( etwa Wut, Zorn oder Angst ) hat zweifellos eine Wirkung auf den gesamten Blutkreislauf und auch auf die Herztätigkeit. Trotzdem aber ist das Erröten keine direkte und unmittelbare Folgeerscheinung der Tätigkeit des Herzens oder des Kreislaufs.
Das Rot werden lässt sich nicht durch physikalische Mittel auslösen, wie sich etwa ein Lachen durch Kitzeln der Haut oder ein Weinen durch Schläge auslösen lässt. Es sind der Geist und das Gemüt des Menschen, von denen das Erröten ausgelöst wird. Das Erröten ist ein unwillkürlicher Vorgang seelischer Hemmungen. Schon allein der Wunsch, diesen Vorgang zu unterdrücken, steigert die Neigung zum Erröten dadurch, dass er die Aufmerksamkeit auf die eigene Person lenkt.
Jüngere Personen erröten viel leichter, viel schneller und auch viel häufiger als ältere. Trotzdem aber tritt das Erröten bei ganz kleinen Kindern nicht auf. Dies ist merkwürdig, da ja bekannt ist, dass kleine Kinder – ähnlich wie Affen – aus Leidenschaft im Gesicht rot werden können. Ein Erröten im eigentlichen Sinne aber ist das noch nicht.

Ich habe einen Bericht über zwei kleine Mädchen zwischen zwei und drei Jahren erhalten, die erröteten. Ebenso von einem anderen Kind, das ein Jahr älter war und immer errötete, wenn es wegen eines Fehlers getadelt wurde.

In einem fortgeschritteneren Alter erröten Kinder sehr leicht und oft ausgesprochen heftig, die meistens mit Hemmungen wie Schüchternheit und Minderwertigkeitskomplexe reagieren. Es scheint mir so, als wären bei sehr kleinen Kindern die geistigen Fähigkeiten noch nicht so weit entwickelt, dass sie richtiggehend wie die Erwachsenen erröten könnten.
Daher kommt es wahrscheinlich auch, dass Menschen mit Demenz oder geistiger Einschränkung nur selten erröten, obwohl ihr Gesicht manchmal aus Freude oder Zorn rot wird.

Frauen erröten viel häufiger als Männer. Es ist selten, dass ein alter Mann errötet. Nicht so selten aber ist es, dass ältere Frauen rot werden.

Auch Blinde können erröten. Mr. R.H. Blair, der Vorsteher des Worcester – College gibt an, dass drei der acht blindgeborenen Kinder seiner Anstalt schnell und stark erröten. Wie Mr. BLAIR mitteilte, ist es ein wichtiger Teil der Erziehung dieser Kinder, ihnen bewusst zu machen, dass sie von anderen Personen beobachtet werden. Und gerade das dürfte die Neigung zum Auftreten des Errötens ganz bedeutend steigern, weil diese blinden Kinder damit die Gewohnheit erwerben, die Aufmerksamkeit auf ihre eigene Person zu richten.

Lampenfieber u. Schüchternheit überwinden, Hemmungen beseitigen. Frei von Erröten.

Rot werden und Erröten beseitigen mit der EE-Methode

Englische Version: Finally free from going red | Immediate help in stopping going red