Wie die Gedankenstrahlung durch Geistige Kraft stetig zunimmt

Ein Gesetz der Gedankenkraft ist: JEDER GEDANKE HAT DAS BESTREBEN, SICH ZU VERWIRKLICHEN!

Dabei ist es ganz gleich, wie er sich verwirklichen kann. Die Verwirklichung kann darin bestehen, dass ein einmal gedachter Gedanke immer und immer wieder kommt und sich bemerkbar macht. Sie kann aber auch darin bestehen, dass ein Gedanke immer wieder ähnliche, in gleicher Richtung wirkende Gedanken anzieht. Sie kann darin bestehen, dass ein Gedanke, wenn er stark genug ist, sich durch die Vermittlung der Seele, des Geistes und des Körpers verwirklicht, und auch darin, dass sich der Gedanke, wenn erstarkt ist und die Verwirklichung absichtlich unterdrückt wird, einfach aufgrund der gesteigerten Gedankenkraft durch Gedankenstrahlung verwirklicht. Und schließlich kann die Verwirklichung auch darin bestehen, dass sich ein Gedanke mit einem anderen, entgegen gesetzten Gedanken zu einem wirkungslosen, neutralen Gedankenkomplex verbindet.

Diese Möglichkeiten interessieren uns hier in zwei Arten: Erstens die Wirkung der Gedanken durch tatsächliche Verwirklichung mittels Seele, Gesicht und Körper. Dabei bringt die geistige Kraft Taten hervor. Und zweitens die Art, dass der Gedanke sich durch Strahlung nach außen verwirklicht. Dabei kommt es zu einer so genannten Gedankenübertragung ( Telepathie ).

Diese zwei Arten der Gedankenwirkungen durch geistige Kraft nach außen wollen wir später eingehend untersuchen.

Es gilt folgendes Gesetz:

GEDANKEN, DEREN VERWIRKLICHUNG IN FORM VON TATEN ABSICHTLICH VERHINDERT WIRD, VERWANDELN SICH IN STRAHLENDE  ENERGIE !

Die Stärke dieser Gedankenstrahlung ist davon abhängig, wie stark der Gedanke als Ursache ist.

Gedankenkraft, Telepathie erlernen, Gedankenübertragung

Gedankenstrahlung durch Geistige Kraft